SOON-CENTERED white
CRANKY BODIES a/company

CRANKY BODIES a/company
Terrestrial Transit
KICK OFF

Dance and Talks mit Cast and Guests

SOPHIENSÆLE Berlin
3. + 4. Juni 19:00 Uhr

Karten 15€/10€
sophiensaele.com

TERRESTRIAL TRANSIT - POSTKARTE 2
SOON-CENTERED white
CRANKY BODIES a/company

Juni 2022

Terrestrial Transit/
KICK OFF

Das interdisziplinäre Projekt Terrestrial Transit beschäftigt sich mit der aktivistischen Praxis künstlerischer Intervention, die in den ehemals kommunistischen Ländern Osteuropas angesichts des Erstarkens rechtsautoritärer Regime heute wieder an Bedeutung gewinnt. An die künstlerischen und autobiografischen Erfahrungen ihrer Ensemblemitglieder anknüpfend, bezieht sich das Projekt vor allem auf politische Protestformen in der Tradition der polnischen und ungarischen Tanz- und Performancekunst vor 1989 – und fragt nach ihrer Bedeutung heute.

Während am ersten Abend des Kick-Offs in den Sophiensælen Fragen nach aktuellen queer-feministischem Protesten und ihr Bezug zur Geschichte im Vordergrund stehen, beschäftigt sich der zweite Abend vor allem mit dem kritischen Potential des Rückzugs und subtilen Momenten des Entzugs: Gespräche, Improvisation, Tanz und Musik, autobiografische Erinnerungen und historische Ereignisse fließen ineinander und bilden so den Ausgangspunkt für eine Suche nach den Spuren politischen Protests in der polnischen und ungarischen Tanz- und Performancekunst, nach alternativen Formen der Partizipation und des Widerstands.

Das Kick-Off Wochenende markiert den Beginn einer choreografischen Reise von Berlin über Ponderosa/Stolzenhagen über Szczecin bis an die Ostsee, die von der Filmemacherin Stella Horta in Form eines filmischen Tagebuchs dokumentiert werden wird. Eine abschließende performative audiovisuelle Installation findet im Oktober im DOCK 11 in Berlin statt.

KÜNSTLERISCHE LEITUNG Peter Pleyer, Michiel Keuper KOSTÜME, SET Michiel Keuper FILM Stella Horta SOUND/MUSIK Marc Lohr DRAMATURGIE Jette Büchsenschütz DRAMATURGIE, WISSENSCHAFTLICHE BEGLEITUNG Kirsten Maar TANZ/PERFORMANCE Eszter Gál, Marysia Stokłosa, Aleksandra Borys, Mor Demer, Bjørn Ivan Ekemark/ Ivanka Tramp, Caroline Neill Alexander, Ka Rustler GÄSTE Joanna Leśnierowska u. a.

Eine Produktion von Cranky Bodies a/company in Koproduktion mit DOCKART und SOPHIENSÆLE. Gefördert vom Hauptstadtkulturfonds, gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR, mit Unterstützung von Muzeum Susch.

 Hauptstadtkulturfonds
DockArt logo
Sophiensaele Logo
#takeheart Rechercheförderung Logo
Muzeum Susch logo